Kompetenzzentrum Technik Ostschweiz

Dipl. Techniker/in HF
Unternehmensprozesse

mit eidg. Abschluss Höhere Fachschule

Funktionierende Unternehmen wandeln sich zunehmend in prozessorientierte Organisationen, die sich immer wieder verändern. In diesem dynamischen Umfeld trägt der/die diplomierte Techniker/-in HF Unternehmensprozesse als Generalist/-in mit hoher Methoden- und Sozialkompetenz wesentlich dazu bei, dass diese Prozesse professionell und mit Erfolg ablaufen. Er/Sie kennt sich sowohl in Dienstleistungs- wie auch in Industrieprozessen aus. Je nach Unternehmensgrösse ist er/sie im mittleren oder gar höheren Kader anzutreffen.

Techniker HF Unternehmensprozesse

Module
Produktionsplanung und -steuerung, Zeitwirtschaft und Produktkostenrechnung, Arbeitsgestaltung/Fertigungsplanung, Produktentwicklung und Produktpflege, Unternehmensführung und Personalmanagement, Qualitäts- und Umweltmanagement, Projektmanagement, Englischnachweis B1

Voraussetzungen
Zum Lehrgang zugelassen wird, wer im Besitze eines einschlägigen eidgenössischen Fähigkeitszeugnisses oder eines gleichwertigen Ausweises ist. Einschlägige Lehrberufe, die die Zulassung zum Lehrgang ermöglichen, sind Polymechaniker (Maschinenmechaniker), Automobilmechatroniker (Automechaniker), Informatiker, Elektroniker, Elektroinstallateur (Elektromonteur), Automatiker, Anlagen- und Apparatebauer, Produktionsmechaniker, Logistiker (Logistikassistent) oder Inhaberinnen und Inhaber anderer Fähigkeitszeugnisse und anderer Abschlüsse der Sekundastufe II werden aufgenommen, wenn sie vor Eintritt in den Bildungsgang in einem einschlägigen Berufsfeld eine praktische Tätigkeit von mindestens einem Jahr ausgeführt haben. Während der Ausbildung ist eine Beschäftigung von mindestens 50% Bedingung.

Dauer
7 Semester, berufsbegleitend, ca. 1600 Lektionen

Weitere Informationen und Anmeldung

Bitte wählen Sie ein Weiterbildungszentrum.

www.bzwu.ch www.wzr.ch